Auf Google+ haben Trolle keine Chance

Eines der besten Google+ Features ist es, unfreundliche Personen von dir, deinen Informationen oder Nachrichten durch Blockieren fernzuhalten. Wenn du das erst mal getan hast, werden sie so schnell nicht mehr in Erscheinung treten können.

Bild: babbletrish (flickr)

Google+ lebt vor allem durch seine Diskussionen, ganz egal zu welchem Thema. Und manch einer wird schon die Erfahrung gemacht haben, dass plötzlich ein User meint, andere Nutzer beleidigen oder lächerlich machen zu müssen. Diese besondere Personengruppe wird  gemeinhin als Trolle bezeichnet. Trolle gibt es überall und sie greifen manchmal ohne Grund andere User verbal an, um sich über das eigene,  viel zu kleine Ego hinwegzutrösten.

Keine Macht den Trollen!

Während es auf anderen sozialen Netzwerken schwierig ist, Trolle komplett aus dem eigenen sozialen Online-Leben zu entfernen, gibt dir Google+ die Macht eine normale, friedliche Diskussion zu gewährleisten.

Dies ist vor allem wichtig, wenn man wie ich selbst viele Inhalte öffentlich teilt und damit eine breite Masse an Menschen erreicht, die man einzeln nicht kennt. Dabei sind auch immer wieder eine Hand voll Trolle, die sich einen Spaß daraus machen, den eigentlichen Kommentarfluss zu crashen und in eine andere Richtung zu lenken. Google+ hat dafür die Lösung : Blockieren!

Wenn man einen Troll blockiert, passiert folgendes:

  • seine  Inhalte tauchen nicht mehr in deinem Stream auf,
  • er wird aus allen Kreisen und den erweiterten Kreisen entfernt und
  • er kann deine Beiträge auch nicht mehr kommentieren.

Hinweis:  Kommentare, die vor dem Blockieren gepostet wurden, bleiben weiterhin sichtbar, können aber wie gewohnt gelöscht werden.

Außerdem:

  • kann er nicht mehr deine Kommentare sehen, die du bei anderen Leuten postest,
  • ebenso sieht er keine geteilten Beiträge mehr und
  • er kann dich auch nicht mehr in Beiträgen oder Kommentaren erwähnen.

Zusammengefasst kann man dadurch den Troll davon abhalten, die eigenen Kommentare zu crashen und auch irgendetwas anderes von einem selbst zu sehen oder zu lesen. Kurz  gesagt – der Troll ist mundtot.

So blockierst du Trolle auf Google+

Um eine Person zu blockieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Zum einen kannst du auf das Profil des Trolls gehen und unten rechts auf „[Person ]blockieren“ klicken. Danach musst du nochmal bestätigen, dass du die Person wirklich blockieren möchtest.

Um einen Troll für einen unnötigen Kommentar zu blockieren, musst du mit dem Mauszeiger über das Kommentar fahren und rechts auf  das erscheinende X klicken. Dadurch erhältst du die Option, das Kommentar zu Löschen und die Person zu blockieren. Natürlich kannst du auch nur den Kommentar löschen, der Troll wird aber definitiv mit weiteren Kommentaren antworten.

Sollte er kein Troll, sondern ein ebenso nerviger Spammer sein, kannst du statt dem X auch die kleine Flagge anklicken, die automatisch den Kommentar löscht und einen Missbrauch der Kommentarfunktion bei Google+ meldet. Danach hast du ebenfalls die Möglichkeit, die Person zu blockieren. Keine Angst:  Solltest du Ausversehen eine Person blockieren, kannst du diesen Schritt jederzeit rückgängig machen!

Solch eine Entscheidungsvielfalt bietet kein anderes soziales Netzwerk. Zwar kann dir auf Google ähnlich wie bei Twitter folgen, aber zwischen den Kreisen und der Macht Leute zu blockieren, hast du die volle Kontrolle über das was andere von dir sehen und kommentieren können. Frei nach dem Motto:  wer sich daneben verhält, fliegt komplett raus und wird mundtot gemacht. Damit beinhaltet Google+ ein sehr effektives Feature, mit dem man Trollen und Spammern schnell und einfach den Wind aus den Segeln nehmen kann.

  • Daniel

    Der einzige Haken an der Funktion ist, dass ein eingeloggter, blockierter Nutzer unter Umständen weniger sieht als ein nicht eingeloggter. Beiträge und Kommentare, die öffentlich einsehbar sind, werden vor blockierten Nutzern verborgen. Das erscheint mir fragwürdig.

    Am Rande: Das Bild ist nur für nichtkommerzielle Nutzung freigegeben. Fällt diese Seite darunter?

  • http://www.mega-on.net/ mega

    Sicher, das blockierte Nutzer weniger sehen, als nicht eingeloggte?
    Also, wenn ich wen blockiere, sieht der auch meine öffentlichen Beiträge nicht, solange er eingeloggt ist?

  • Pingback: Die 6 häufigsten Nutzertypen auf Google+ | GooglePlusInside.de